Leichter abnehmen: So verlieren Sie mit kleinen Tricks Gewicht

  •  

Kleine Tricks beim Abnehmen zum Idealgewicht: So klappt es leichter mit purzelnden Pfunden

Hand aufs Herz: Wie oft haben Sie schon versucht, beim Abnehmen zum Idealgewicht erfolgreich zu sein? Wie oft haben Sie Kalorien gezählt, gejoggt und erst Ihr ganzes Umfeld und dann sich selbst um den Verstand gebracht? Und wie oft haben Sie sich nachts vor dem Kühlschrank wiedergefunden? Machen Sie sich nichts daraus, das geht fast jedem so. Was die Wenigsten bei ihren Diätplänen beherzigen, ist das effektive Vorgehen. Es gibt kleine Tricks, mit denen Sie ihren inneren Schweinehund gewissermaßen „austricksen“.

Natürlich ist es mit der Trickserei alleine nicht getan. Sport und gesunde Ernährung sind und bleiben das A und O eines gesunden, schlankeren Lebenswandels. Aber es gibt einige Tricks, wie Sie Ihren Körper beim Abnehmen zum Idealgewicht unterstützen können.

 

Häufig ist es die Nase, die uns schwach werden lässt

Das kennen wir alle: Wir bummeln durch die Stadt und kommen an einem Restaurant vorbei. Wie das duftet! Um dieser Versuchung zu wiederstehen, träufeln Sie einfach vor dem Stadtbummel einige Tropfen Eukalyptusöl auf ein Taschentuch. Riechen Sie kurz daran, wenn die verlockenden Düfte allzu stark werden.

Auch ein Pfefferminz-Bonbon erfüllt diesen Zweck. Das Aroma der Minze ist stärker als der Duft des Pizzabrotes.

 

Wenn Sport, dann mit Spaß

Wer will sich schon stundenlang, wohlmöglich auch noch bei 30 Grad im Sommer, im Fitnessstudio quälen? Warum trainieren Sie nicht (auch mal) zuhause? Vielleicht mit einer Freundin zusammen? Es gibt zahlreiche Methoden, sich auch zuhause fit zu halten. So macht das gemeinsame Training mit einem Gymnastikball zum Beispiel riesigen Spaß. Außerdem trainieren Sie damit gelenkschonend. Abnehmen und Rückenproblemen vorbeugen – schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

Planen Sie, wann Sie essen

Es ist schon längst kein Geheimnis mehr, dass wir zunehmen, wenn wir zu beinahe jeder Tages- oder Nachtzeit etwas essen. Auf das Timing kommt es an. Denn wer über den Tag verteilt vernünftig isst, nimmt schneller ab.

 

  • Morgens: Ausgiebig frühstücken! Warum wohl hat uns Mama immer gesagt, dass wir nicht ohne Frühstück aus dem Haus gehen sollen? Vermutlich hat sie es nur gut gemeint und noch nicht an das Hormon Ghrelin gedacht. Das kurbelt nämlich die Lust zu essen an und ist unter anderem an Heißhungerattacken schuld. Also: Morgens eine ausgewogene Mahlzeit.
  • Vormittags: Etwas Tee (Mate oder Roibusch) bringen den Blutzuckerspiegel wieder in die Waagerechte, falls er zu sehr absinkt. Das bringt uns sicher bis zur Mittagspause.
  • Mittags: Genießen Sie Ihre Suppe. Wussten Sie, dass Gemüsesuppe uns länger satt macht, als die gleiche Menge gekochten Gemüses?
  • Nachmittags: Proteine sind jetzt das Mittel der Wahl. Enthalten sind sie zum Beispiel in Molke. Damit bleiben wir satt bis zum Abendessen. Und der Blutzuckerspiegel ist auch wieder im grünen Bereich.
  • Abends: Viel Eiweiß fördert die Fettverbrennung in der Nacht. Also sind Fisch und Co. willkommene Gäste am Esstisch.

 

Joghurt ist der Alleskönner beim Abnehmen zum Idealgewicht

Joghurt ist ein wahres Multitalent, wenn es ums Abnehmen geht. Er enthält besonders viele Milchsäurebakterien, die nicht nur die Verdauung fördern, sondern auch den Darm gesund halten. Außerdem unterstützt er uns beim Abnehmen zum Idealgewicht mit wichtigen Proteinen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie eben NICHT die Magerversion in den Einkaufswagen packen. Der 3,5-Prozentige schmeckt einfach besser. Zum Vergleich: Der vollwertige Joghurt enthält rund 70 kcal pro 100 Gramm. Die Magerstufe 60. Einen großen Unterschied gibt’s also nicht.

 

Weitere Blogbeiträge:

 Made in Germany

Tracking Pixel